Themen, die für Jedermann und natürlich Jederfrau nützlich sind.

Übersäuerung

eines der häufigsten Gesundheitsrisiken von heute, ist wie nie zuvor ein aktuelles Thema. Wissenschaftliche Untersuchungen unterstreichen die schockierende Feststellung, dass etwa acht von zehn Menschen hierzulande ein gestörtes Säure-Basen-Gleichgewicht haben, also übersäuert sind. Dazu gehören auch immer mehr Kinder, die durch falsche Ernährung – zu süß, zu fett, zu viel – nicht nur übergewichtig werden, sondern ihre Basendepots aufbrauchen und schon als Jugendliche derart übersäuert sind, dass sie damit einer Vielzahl von Krankheiten Einlass gewähren. Falsche Ernährung und unsere heutigen Essgewohnheiten können als Hauptursachen für die schleichende Übersäuerung angesehen werden.


Bei einem chronischen Mangel an Säure-neutralisierende Substanzen wie Mineralstoffen und Spurenelementen übersäuert der Organismus. Eine der Lösungen des Körpers, das Schlimmste abzuwenden (die Übersäuerung des Blutes) besteht darin, säurehaltige Substanzen aus dem Blutkreislauf zu entfernen und in scheinbar weniger empfindliche Bereiche des Bindegewebes als Schlacken zu deponieren. Dort sollen sie vorübergehend lagern, bis sie durch eine Basenflut wieder ausgeschwemmt werden. In einem übersäuerten Organismus wird die Deponie meist zum Endlager, Schlacken verhärten und führen zu Durchblutungsstörungen und bilden die Basis für viele Krankheiten. Um einer Übersäuerung des Körpers vorzubeugen und entgegen zu wirken, empfiehlt sich eine Ernährung mit sehr viel Gemüse, da sich dieses bei der Verdauung basen-bildend verhält. Langsam und sorgfältig produziert, liefert das Gemüse einen hohen Anteil an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen. Hervorzuheben sind im Speziellen die Gurke und der schwarze Rettich, die aussergewöhnlich basisch wirken.

 

Lebensmittel

basisch ++

basisch +

sauer +

sauer ++

Gemüse

Avocado, Chinakohl, Chicoree, Fenchel, Fisolen, Gurke, Kichererbsen, Mangold, Meerrettich, Rettich (schwarz), Rote Rüben, Rucola, Salat, Sauerkraut, Sellerie, Spinat, Stangensellerie, Tomaten, Weißkraut, Zuckerhut, Zwiebel

Auberginen, Blaukraut, Brokkoli, Endivien, Erbsen, Feldsalat, Käferbohnen, Karotten, Grünkohl, Karfiol, Kartoffel, Knoblauch, Kürbis, Lauch, Linsen (gekocht), Melanzani, Paprika, Raddiccio, Radieschen, Rettich (weiß), Rhabarber, Rucola, Spargel, Wasserrübe, Wirsing, Zucchini

Artischocken, Erbsen, Esskastanien, Spargel

Mais, Sprossenkohl

Obst

Bananen, Feigen getrocknet, Grapefruit, Hagebutte, Mandarinen, Stachelbeere, Sultaninen, Orangen, Rosinen, Zwetschken getrocknet

Ananas (reif), Äpfel, Birnen, Aprikose, Datteln, Erdbeere (reif), Heidelbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Kiwi, Melone, Papaya, Pfirsich, Pflaumen, Trauben, Weintraube, Zitronen, Zwetschken

Preiselbeeren, Unreifes Obst

 

Getreide

Pumpernickel, Buchweizen

Hefe, Dinkel, Weizenkeime,

Cornflakes, Gerste, Knäckebrot, Mais, Mandeln, Nudeln (weiß), Reis (natur), Vollkornprodukte, Weizen, Weizenmehl, Zwieback

Haferflocken, Vollkornbrot, Weißbrot, Gries, Reis (weiss), Schwarzbrot, Roggen, Roggenbrot, Weißmehlprodukte

Nüsse

Sojanüsse

Kokosnuss

Haselnüsse, Mandeln

Erdnüsse, Paranüsse, Pistazien, Walnüsse

Milch, Milchprodukte

Bullermilch, Molke

Eiweiss, Kefir, Unverarbeitete Rohmilch

Pasterisierte Milch, Joghurt, Sahne, Schafskäse, Ziegenkäse

Camambert, Edamer, Eier, Emmentaler, Frischkäse, Hartkäse, Margarine, Mozarella, Parmesan, Sauermilch, Schmelzkäse, Topfen

Fisch, Fleisch

 

Austern

Ente, Feldhase, Hirsch, Huhn, Kalb, Rind, Schwein

Gans, Leber, Schaf, Schwein, Seefisch, Shrimps, Speck, Süßwasserfisch, Truthahn, Wurst, Zunge

Kräuter

Dill, Keimlinge

Basilikum, Brunnenkresse, Salbei, Schnittlauch

 

 

Wildkräuter

Löwenzahn

Bärlauch, Kerbel, Sauerampfer

 

 

Sojaprodukte

Sojabohnen, Sojagranulat, Soja Lecithin

Tofu

 

Sojasoße

Süßes

Stevia

 

Honig

Eis, Kuchen, Marmelade, Schokolade, Süßspeisen

Sonstiges

Olivenöl kalt gepresst, Oliven

Champignons, Dattelsirup, Kastanien, Pfifferlinge, Pfeffer, Rapsöl, Rohrzucker, Rübensirup, Steinpilze

Leinsamen

Dosennahrung, Essig, Industriezucker, Kakao, Ketchup, Künstl. Süßstoffe, Mayonnaise, Maisöl, Senf, Pflanzenfette raffiniert, erhitzt, gehärtet, Sonnenblumenöl

Getränke

Grüntee

Fruchtsäfte, Gemüsesäfte, Kombucha, Kräutertee, Wasser

Mineralwasser

Bier, Fruchtsaft abgepackt, hochproz. Alkohol, Kaffee, Limonade, Cola, Schwarztee, Wein

Neutrale Lebensmittel

 

Sonnenblumenkerne, Butter, Dickmilch

Hirse, Kartoffelmehl

 

 

Einstellungen Ihrer Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, die für den Betrieb unserer Website notwendig sind. Cookies zu anderen Zwecken werden nur verwendet, wenn Sie diesen zustimmen. Diese Cookies werden zu statistischen Zwecken genutzt und um externe Medien, wie z.B. eine google Karte einzubinden. Sie können die Einstellungen Ihrer Privatsphäre jederzeit ändern. Einen Link finden Sie am Ende jeder Seite. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung Impressum
Einstellungen Ihrer Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, die für den Betrieb unserer Website notwendig sind. Cookies zu anderen Zwecken werden nur verwendet, wenn Sie diesen zustimmen. Diese Cookies werden zu statistischen Zwecken genutzt und um externe Medien, wie z.B. eine google Karte einzubinden. Sie können die Einstellungen Ihrer Privatsphäre jederzeit ändern. Einen Link finden Sie am Ende jeder Seite. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Cookieeinstellungen wurden gespeichert.